Junghunde

Für uns Menschen, aber auch dem Hund eine nicht einfache Zeit, in der es gilt, dem Junghund mit liebevoller Konsequenz verlässliche Regeln zu vermittelen.

An das Alter angepasstes Training sowie bedürfnisgerechte Beschäftigung sind ein wichtiger Bestandteil für Ihren Junghund.

Ab der ca. dem 6. Monat ist in der Regel der Beginn der ersten „Rüpelphase“. Mit fortschreitendem Zahnwechsel ist ihr Hund nun kein Welpe mehr, sondern entwickelt sich zum „Teenager“ bzw. Junghund. Er wird reifer und entwickelt zunehmend mehr Eigeninitiative. Junge Hunde sind in dieser Lebensphase oft leichter erregbar, stressempfindlicher, aber sie werden auch neugieriger und „nabeln“ sich ein stückweit vom Sozialpartner Mensch ab. Es ist möglich, dass ein junger Hund in dieser Phase leichter Angst- und Aggressionsverhalten entwickelt. Es ist möglich, dass ein junger Hund in dieser Phase leichter Angst- und Aggressionsverhalten entwickelt.